Im Bereich der Fugentechniken bietet die Marpe Bau folgende Dienstleistungen an:

Fahrsilo- und Biogasanlagen

  • Rissesanierung für Siloanlagen
  • Wandfugen für Siloanlagen
  • Bodenfugen für Siloanlagen

Straßensanierung

  • Fugenschneiden und Vergießen im Asphalt
  • Rissesanierung im Asphalt/Beton

Vorteile einer Rissesanierung

  • Schnelle Bauzeiten
  • Schnelle Bauzeiten
  • Kostengünstige Sanierung

Ablauf einer Rissesanierung

    1. Fugen fräsen und reinigen mittels Riss-Abdeckverfahren.
      Die Risse werden mit einer Heißluftlanze und heißer Pressluft ausgeblasen, von Schmutz und losen Teilen befreit.
    2. Risse werden geprimert.
    3. Risse mit einem Ziehschuh verfüllt.
    4. Die verfüllten Risse werden sofort mit Brechsand abgesplittet.

     

    Zum Einsatz kommen nur zugelassene Fugenvergussmassen und Voranstrichmittel nach TL Fug-StB und HSR.

    Wir sind Fachbetrieb nach Wasserhaushaltsgesetz!

    In Deutschland gilt seit 1957 das Wasserhaushaltsgesetz (WHG).

    Darin wird vorgeschrieben, dass keine wassergefährdenden Stoffe in das Trinkwasser gelangen dürfen. In § 62 des WHG wird u. a. gefordert: „Für Anlagen zum Umschlagen wassergefährdender Stoffe sowie zum Lagern und Abfüllen von Jauche, Gülle und Silagesickersäften sowie von vergleichbaren in der Landwirtschaft anfallenden Stoffen gilt Satz 1 (des § 62) entsprechend mit der Maßgabe, dass der bestmögliche Schutz der Gewässer vor nachteiligen Veränderungen ihrer Eigenschaften erreicht wird“.

    TRETEN SIE MIT UNS IN VERBINDUNG

    Verfugung
    Patrick Brömel
    0151 193 933 28
    pb@marpe-bau.de